Rückblick: Der Sommer war etwas zu warm(!) und zu nass

Der Sommer 2011 war mit 19.3°C etwas zu warm (+0.7°C) und um 25% zu nass. Gefühlt war der Sommer viel zu kalt und ohne Sommer, mal abgesehen von der letzten Woche im August. Als Vergleich dient aber immer noch die Periode von 1961 bis 1990 und da war es einfach noch kälter. Mit 43 Sommertagen und nur 8 heiße Tagen (über 30°C) gab es besonders wenige Tage mit hohen Temperaturen. Die zwei wärmsten Tage waren der 28.06 mit 34.7°C und der 23.08 mit 34.6°C.

Einige Wetterdienste gehen jetzt dazu über als Referenzperiode den Zeitraum von 1971-2000 zu neheme. Der DWD will erst ab 2020 wechseln auf 1991-2020.

Comments are closed.