Alle Beiträge von mannheimwetter

Rückblick: Winter im April

Der April war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 10.5°C etwas zu mild (+0.6°C zur Vergleichsperiode 1961-90) und mit über 70 mm Niederschlag (135 %) zu feucht. Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen -0.9°C und +24.7°C.

Der April holte nach was der Winter versäumte. Gleich am 1. April gab es Schneefall der aber erst in der Nacht auf den 2 April zu einer Schneedecke führte mit 0 bis 3 cm. Danach war es kurz wärmer, aber schon am 8. April sorgte eine Luftmassengrenze über Mannheim für ergibigen Niederschlag mit Regen, Schneeschauer, Schneegewitter und Dauerschneefall mit in Summe 44.5 mm Niederschlag. In Teilen von Mannheim auch über 50mm und eine Schneehöhe von 5cm mit extrem schwerem Schnee. Im Oden- und Pfälzerwald über 20cm. In den 50er Jahren gab es zuletzt so viel Schnee im April in Mannheim.

Nur ein paar Tage danach mit 24.7°C beinahe ein Sommertag und erst zum Monatsende wieder etwas Regen.

Die Wettertage in der Übersicht: Kein Tag mit Dauerfrost, an einem Tag lag die die Temperatur unter 0°C, an 4 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C und kein Sommertag.

Mehr Daten im Monatsbericht vom April.

Sommertag Nummer 1

Heute am 09.05.2022 gab es den ersten Sommertag in 2022. Nachdem vor 4 Wochen die Marke von 25°C nur ganz knapp verfehlt wurde erreichten wir heute in Seckenheim 25.7°C. Beim DWD in Vogelstang wurden sogar 26.0°C gemessen.

Es folgen gleich zwei weitere Sommertage, nächste Woche dann über 30°C

Rekordschee für April?

Viel Regen war für gestern vorhergesagt, dass es auch bei uns für Schnee reicht war nicht wirklich zu erwarten.

Laut der DWD Wetterstation in Vogelstang gab es in den 1950er Jahren ein paar mal Schnee im April bis 5 cm. Das haben wir gestern dank Luftmassengrenze und Schneegewitter auch locker erreicht.

Die bereits bekannten Niederschlagsmengen:

Mannheim Vogelstang 45 mm, bei uns 44.5 mm, Mannheim Gartenstadt 55 mm.

Einige Bäume sind umgefallen, auch im Odenwald wo über 20 cm extrem schwerer Schnee liegt.

Schneefall

Viel früher als erwartet gibt es zum Teil bereits Schneeregen bei 3.7°C. In der Nacht könnte daraus Schneefall werden – muss nicht.

Stand 17:00: 17 mm.

Stand 21:00: 24 mm, Schneefall, 0cm

Stand 21:25: Gewitter mit starkem Schneefall, 2 cm

Stand 23:00: Schneeregen, 5cm

Rückblick: Sonniger und milder März

Der März war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 8.2°C zu warm (+2.2°C zur Vergleichsperiode 1961-90) und mit 16 mm Niederschlag (35 %) viel zu trocken.

Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen -2.7°C und +21.5°C. Es gab sehr viel Sonnenschein, aber in der ersten Hälfte auch immer wieder frostige Nächte und tagsüber nur 10 bis 12 Grad. In der zweiten Hälfte deutlich wärmer, keinen Frost mehr und auch tagsüber oft bei 20°C.

Die Grünlandtemperatursumme erreichte bereits am 27.02. den Wert von 200. Zum Monatsende blühten die Kirschbäume und auch die Rapsblüte legte los.

Regen gab es nur an drei Tagen und viel zu wenig.

Die Wettertage in der Übersicht: Kein Tag mit Dauerfrost, an 10 Tagen lag die die Temperatur unter 0°C, an 7 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C und kein Sommertag .Mehr Daten im Monatsbericht vom März.

Sonnenstunden im März
Sonnenstunden im März 2022
Ein typischer Tag im März 2022

Schneefall schon seit Stunden

Seit ca. 14 Uhr schneit es unaufhaltsam, den ganzen Winter 2021/22 gab es nicht annähernd eine so tiefwinterliche Phase hier in Mannheim. Und der Schneefall wird anhalten bis Samstag gegen 08:00 Uhr. Am Samstag könnte es sogar eine kleine Schneedecke geben, so 0,5 bis 1 cm. Alles über 0.5cm oder länger als 1 Stunde sichtbar am Boden wäre neuer Winterrekord.

Bis jetzt sind es 2.4 mm Niederschlag, Schneedecke natürlich keine aber die Temperatur sinkt langsam ab. Um 18:00 Uhr nur noch +1.5°C.

Die aktuelle Temperatur im Erdboden (-10cm) liegt bei ca. +7°C), also eine sehr gute Bodenheizung.