Archiv der Kategorie: Seckenheim

Hochwasser

Die milden Temperaturen sorgten für Schneeschmelze, und dazu noch der viele Regen. Der Neckar stieg in Heidelberg auf 4,48 m und damit war die B37 unter Wasserer. Der Rhein in Mannheim auf 7,40 m. Viele Radwege und Uferzonen waren überschwemmt, mehr aber auch nicht.

Mehr zu den Pegeln bei der HVZ

Bilder aus Seckenheim, aufgenommen am Samstag, 6.01.2018 auf der Brücke nach Ilvesheim von Felix

Unser neuer Igelkopp

Unser guter alter Glatzkopp wird saniert und zum Aufzugsmuseum umgebaut.

Lassen wir uns mal überraschen wie er in historischen Putz- und Farbfassungen und iluminiert wieder rauskommt.

Zum 100ten Geburtstag im September soll alles fertig sein. Trödeln dürfen sie da nicht.

Glatzkopp - Seckenheimer Wasserturm

Ein großes Dankeschön gilt der Familie und Firma Lochbühler. Vielleicht gibt es ja auf dem Dach auch noch Platz für eine Webcam.

Regenbogen

Mehrere wunderschöne Regenbogen gab es am 3.Oktober.
Einer davon:
Regenbogen über Mannheim-Seckenheim

In den kommenden Tagen gibt es keine Regenbogen mehr, aber mit Glück Sonne und Temperaturen an die 23°C. Oder Nebel…

Der August war warm und feucht

Der August war auch etwas zu warm mit einer durchschnittlichen Temperatur von 19.6°C (+0.8°K) und viel zu nass mit einer Regenmenge von 91mm (Normal 60mm). Die Temperaturen lagen zwischen 10.7°C und +31.3°C. Es gab 13 Sommertage davon waren aber nur 2 heiß mit einer Temperatur über 30°C.

Im Sommer 2008 gab es 47 Sommertage davon waren 15 heiße Tage mit über 30°C. (2003: 84/47). Die durchschnittliche Temperatur lag bei 20°C somit über 1.3°C über dem langjährigen Schnitt (1961-1990). Auch die Regenmenge lag mit 183mm deutlich unter dem langjährigen Schnitt von 213mm.

Der Juli war wieder warm und trocken

Der Juli war etwas zu warm mit einer durchschnittlichen Temperatur von 20.5°C (+1°K) und wieder zu trocken mit einer Regenmenge von 44mm (Normal 77mm). Die Temperaturen lagen zwischen 10.7°C und +35.3°C. Es gab 17 Sommertage davon waren 9 heiß mit einer Temperatur über 30°C. Die letzte Nacht auf den 01. August war tropisch mit einer Tmin von 22.5°C. Es gab einige heftige Gewitter die lokal zu größen Regenmengen führten. Es war auch ein Tag dabei mit einer höchsten Temperatur von nur 18.6°C.

Nachtrag: Laut Mannheimer Morgen war die Station Mannheim-Flughafen (Wahrscheinlich die Meteomedia Station) mit 21°C die wärmste Deutschlands im Juli 2008.

Nasser April

Der April war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 9.9°C genau auf dem langfristigen Durchschnitt (1961-1990), mit über 80mm Niederschlag war der April aber viel zu nass. Die Temperaturen lagen zwischen -1.4°C und +22.5°C. Es gab Gewitter mit tornadoverdächtigen Strukturen und einen Tag mit Frost.

Weg mit dem Winter!

Auch in Seckenheim wurde endlich der Winter verbrannt. Wie in den letzten Wochen in der ganzen Region. Nur geholfen hat das alles (noch) nichts. Erst gegen Ende der Woche könnte es wärmer werden.
Sommertagsumzug
Nachtrag: Am Montag gab es immer wieder leichten Schneefall. Aktuell steigt die Temperatur in der Höhe schon stark an (um mehr als 10°C). Die kommende Nacht müssen wir noch überstehen -mit Frost.

Feuchtwarmes Wetter geht zu Ende

Nach mehreren Tagen mit Temperaturen von 16-22°C und immer wieder Regen wird es langsam aber sicher herbstlich mit entweder viel Nebel und/oder Sonne aber auf jeden Fall kühler.

Die Tmins der letzten Tage waren alle höher als im gesamten September. Die Taupunkte lagen auch zwischen 14 und 17°C. Sehr hoch für Oktober. Aktuell ist es ca. 6°K zu warm.

Das alles erinnert an das Jahr 2001 als der Oktober auch wärmer war als der September.

Schwerer Verkehrsunfall mit Radfahrer

Keine 50m von der Webcam entfernt in der Freiburger Straße.
Die Meldung vom Mannheimer Morgen:

In Seckenheim erlitt ein 14-Jähriger gestern bei einem Unfall schwere Verletzungen Der Schüler war unachtsam mit seinem Fahrrad in die Freiburger Straße eingefahren und wurde dort vom Pkw erfasst, der möglicherweise mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war.

Leider sind hier in diesem Bereich (Kloppenheimerstraße/FreiburgerStraße) immer noch viel zu viele Autofahrer viel zu oft viel zu schnell unterwegs. Trotz 30km/h.
Die Stadt könnte auch mal wieder die Geschwindigkeit kontrollieren. Die Kloppenheimer Straße wurde ja scheinbar völlig freigegeben (Vogelfrei?)

Aber auch in der Freiburger würden sich die abgegebenen Führerscheine stapeln. Aber nicht nur vormittags um 11:00 Uhr kontrollieren sondern im Berufsverkehr!

Passen dazu auch meine Anmerkungen und die Kommentare aus 2005.

Der Juli war ganz normal warm und zu feucht

Die Temperatur im Juli war mit 19.5°C ganz knapp mit ca. 0.2°K über den langjährigen Durchschnitt. Damit war der Juli etwas kälter als der Juni. Auch gab es zu viel Regen. Wobei der Niederschlag aufgrund der vielen Gewitter sehr ungleichmäßig verteilt war. Es gab 14 Sommertage und 5 heiße Tage. Mit 8.4°C gab es am 31.07 auch einen neuen Tmin Rekord seit Aufzeichnungsbeginn (2001). Ohne die paar Tage mit Temperaturen über 35°C wäre der Juli viel zu kalt ausgefallen.

Samstag 33°C, SO 37°C, MO 36°C!

Es bleibt dabei, es gibt kurz mal hochsommerliche Temperaturen. Am Sonntag vielleicht sogar 38°C -in unserer Wetterhütte 😉

  • Werte vom Samstag: 33°C. DWD und Meteomedia kamen auf 32.x. MM in Heidelberg kam auf 33.6°C.
  • Werte vom Sonntag morgen: Bei uns 18°C, DWD Vogelstang ca. 16.5°C, Königstuhl (565m) 25°C!!, Weinbiet 24°C.
  • Werte vom Sonntag: Bei uns 37.2°C, DWD Vogelstang: 36.6°C, MM am Flugplatz: 36.1°C. MM in HD(Uni) 37.6°C.
  • Werte vom Montag: 36.0°C, DWD: 35.1°C, MM am Flugplatz: 35.6°C.
  • Werte von Dienstag morgen: Tropische Nacht mit einer Tmin von ca. 22°C. Trotz (oder wegen? -Wolken/Wind) Durchzug einer Kaltfront

Der Juni war (was sonst?) zu warm und zu feucht

Der Juni war zu warm und zu feucht. Der Mittelwert der Temperatur betrug 19.8°C und war damit um 2.2°K über dem langjährigen Mittelwert der Jahre 1961-90. Es gab 18 Sommertage und über 17 Tage mit Regen (121mm). Zum Monatsende wurde es zwar wesentlich kühler aber dadurch wurde nur die Temperaturabweichung nach unten verschoben. (Es waren zwischendurch bis zu +4K)

Immer wieder Graupelschauer

und Morgen (Donnerstag) könnte es brauchbaren Schneefall geben. Wahrscheinlicher ist aber normaler Regen.

Die Schauer vom Mittwoch sind noch die nächsten ca. 20h auf der Cam Seite als Animation zu sehen .
Nachtrag: Und es schneite doch! Um 07:00 Uhr: 2cm. Danach nur noch Regen. In Summe 30-40mm. Auf dem Königstuhl und im Odenwald gab es 30-40cm Neuschnee.

Sehr warm mit bis zu 17°C

Am Mittwoch gab es knapp 17°C, am Donnerstag nochmal 16°C. Das waren die höchsten Werte in den letzten Jahren für Mitte November. Laut DWD gab es in Mannheim aber schon wärmere Tage um diese Zeit. Karlsruhe kam auf über 20°C.
Der November ist bisher um gut 2°K wärmer als im langjährigen Durchschnitt. Es wird auch in der nächsten Woche (en?) nicht wirklich kalt.

Nachtrag: Am Abend gab es nochmal einen Temperaturanstieg von 9°C auf 14°C, in Weinheim-Lützelsachsen bis 18°C.