Archiv der Kategorie: Monatsrückblick

Rückblick: Warmer und trockener Mai

Der Mai war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 18.0°C viel zu warm (+3.6°C zur Vergleichsperiode 1961-90) und mit 23 mm Niederschlag (17%) viel zu trocken.

Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen +6.4°C und +32.5°C. Der Mai war durchgehend warm und sonnig mit ganz wenig Regen.

Ein Stationsrekord wurde aufgestellt mit der höchsten mittleren maximalen Temperatur für einen Mai mit 24.3°C

Die Wettertage in der Übersicht: 12 Sommertage und 4 heiße Tage.

Mehr Daten im Monatsbericht vom Mai

Rückblick: Winter im April

Der April war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 10.5°C etwas zu mild (+0.6°C zur Vergleichsperiode 1961-90) und mit über 70 mm Niederschlag (135 %) zu feucht. Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen -0.9°C und +24.7°C.

Der April holte nach was der Winter versäumte. Gleich am 1. April gab es Schneefall der aber erst in der Nacht auf den 2 April zu einer Schneedecke führte mit 0 bis 3 cm. Danach war es kurz wärmer, aber schon am 8. April sorgte eine Luftmassengrenze über Mannheim für ergibigen Niederschlag mit Regen, Schneeschauer, Schneegewitter und Dauerschneefall mit in Summe 44.5 mm Niederschlag. In Teilen von Mannheim auch über 50mm und eine Schneehöhe von 5cm mit extrem schwerem Schnee. Im Oden- und Pfälzerwald über 20cm. In den 50er Jahren gab es zuletzt so viel Schnee im April in Mannheim.

Nur ein paar Tage danach mit 24.7°C beinahe ein Sommertag und erst zum Monatsende wieder etwas Regen.

Die Wettertage in der Übersicht: Kein Tag mit Dauerfrost, an einem Tag lag die die Temperatur unter 0°C, an 4 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C und kein Sommertag.

Mehr Daten im Monatsbericht vom April.

RÜCKBLICK: Milder und stürmischer Februar

Der Februar war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 6.8°C viel zu mild (+4.3°C zur Vergleichsperiode 1961-90) und mit 42 mm Niederschlag (105 %) normal feucht.

Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen -3.0°C und 14.9°C.

Es war ein Monat der Kaltfronten mit viel Wind und teils schweren Sturmböen bis zu 93 km/h. Frost gab es nur selten dafür viel Sonne.

Die Grünlandtemperatursumme von 200 wurde am 27.02. erreicht, es gab zu dem Zeitpunkt auch blühende Narzissen und erste Forsythien. Am 27.02 startete aber auch eine beeindruckende Serie mit Nachtfrost die bis weit in den März reichte.

Die Wettertage in der Übersicht: 0 Tage mit Dauerfrost (0-24 Uhr), an 3 Tagen lag die Temperatur unter 0°C und an 14 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C. 0 Tage mit Schneedecke.Mehr Daten im

Monatsbericht vom Februar.

Rückblick: Milder Januar

Der Januar war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 4.0°C zu warm (+2.8°C zur Vergleichsperiode 1961-90) und mit 47 mm Niederschlag (119 %) viel zu feucht.

Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen -2.7°C und +13.6°C.

Es ging sehr mild und feucht los, danach immer unter 10°C und mit mehreren kleineren Schneeschauern. Zwischendurch auch mal Sonne.

Die Wettertage in der Übersicht: Kein Tag mit Dauerfrost, an 7 Tagen lag die Temperatur unter 0°C und an 27 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C. Mehr Daten im Monatsbericht vom Januar.

Rückblick: Feuchter und milder Dezember

Der Dezember war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 5.2°C zu warm (+3°C zur Vergleichsperiode 1961-90) und mit fast 60 mm (120 %) zu feucht. Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen -5.7°C und +15.2°C.

Es ging los mit viel Regen, danach trocken und vor Weihnachten für unsere Verhältnisse richtig kalt. Gegen Ende wieder feucht und ungewöhnlich warm. Der 30.12 ist unter den Top 3 der wärmsten Dezember-Tage unserer Station.

Die Wettertage in der Übersicht: An 26 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C, 5 Tage mit Frost, kein Dauerfrostag.

Mehr Daten im Monatsbericht vom Dezember.

Temperaturverlauf im Mannheim Seckenheim im Dezember 2021

Rückblick: Kühler und dunkler November

Der November war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 5.7°C etwas zu mild (+0.5°C zur Vergleichsperiode 1960-90) und mit 25 mm (48%) viel zu trocken.

Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen -1.7°C und +15°C.

Die ersten Tage waren noch mild und feucht, danach kaum heller dafür aber kälter. Es gab wenig Sonne, am 10.11 den ersten Frost an unserer Station und am 29.11 einen Schnee(regen)schauer.

Die Wettertage in der Übersicht: An 23 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C, 4 Tage mit Frost, kein Dauerfrostag.

Mehr Daten im Monatsbericht vom November.

Temperaturverlauf in Mannheim Seckenheim im November 2021

Rückblick: Normaler Oktober

Der Oktober war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 10.8°C etwas zu mild (+0.4°C zur Vergleichsperiode 1960-90) und mit 51 mm (104%) gab es eine normale Niederschlagsmenge.

Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen +1.3°C und +23.6°C. Auch die Sonnenstunden lagen mit über 111 Stunden im normalen Bereich.

Der Oktober war ein „normaler“ Monat mit einigen Regentagen, Sturm am 21.10. und erstem Luftfrost in einigen Stadtteilen am 24.10.

Es gab „keine“ Wettertage: An 0 Tagen gab es Dauerfrost. An 0 Tagen lag die Minimaltemperatur unter 0°C. Kalt, mit einer maximalen Temperatur unter 10°C war es an 0 Tagen. Sommertage mit Temperaturen über 25°C gab es an 0 Tagen und über 30°C wurden an 0 Tagen erreicht.Mehr Daten im

Monatsbericht vom Oktober.

RÜCKblick: „Normaler“ August

Der August war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 18.8°C ganz genau auf dem Mittelwert zur Vergleichsperiode 1960-90 und war mit 67 mm Niederschlag etwas zu feucht (113 %).

Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen +10.9°C und +31.6°C. Es war zu dunkel mit rund 170 Stunden (80%) Sonne.

Von den Wetterwerten war es ein normaler August vom letzten Jahrtausend (1960-1990). In der ersten Hälfte viele Gewitter die örtlich sehr viel Regen brachten, später dann mehrere heiße Tage. In der zweiten Hälfte gefühlt viel zu kalt, immer wieder Regen und wenig Sonnenschein.

Die Wettertage in der Übersicht: An 0 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C, 9 Sommertage mit über 25°C, 4 heiße Tage mit über 30°C. Keine Tropennächte.

Mehr Daten im Monatsbericht vom August.

Rückblick: Feuchter JULI

Der Juli war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 20.2°C nur leicht zu warm (+0.7°C zur Vergleichsperioade 1960-90) und mit 93 mm Niederschlag zu feucht (121 %). Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen +13.2°C und +29.1°C mit viel Sonnenschein von über 211 Stunden.

Nach viel Regen in der ersten Monatshälfte, besonders am 13.07. mit über 40 mm in kurzer Zeit, gab es danach mehr Sonne aber keine Hitzewelle, und auch nie über 30°C.

Die Wettertage in der Übersicht: An 0 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C, 21 Sommertage mit über 25°C, Kein heißer Tag mit über 30°C und keine Tropennacht.

Mehr Daten im Monatsbericht vom Juli.

Rückblick: Warmer und feuchter Juni

Der Juni war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 21.6°C viel zu warm (+4°C zur Vergleichsperioade 1960-90) und mit 88 mm Niederschlag zu feucht (114 %). Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen +9.0°C und +34.6°C. Es gab auch viel Sonne mit über 240 Stunden.

Außer zur Monatsmitte gabe es immer wieder Gewitter die fast immer einen Bogen um unsere Station machten aber durch die Anzahl war die Regenmenge trotzdem brauchbar ohne Schäden zu verursachen. Rund um uns herum gab es deutlich mehr Niederschlag mit Überschwemmungen und Hangrutschungen. Freinsheim zum Beispiel hatte über 240 mm Niederschlag.

Die Wettertage in der Übersicht: An 0 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C, 23 Sommertage mit über 25°C, 6 heiße Tage mit über 30°C und 3 Tropennächte.Mehr Daten im

Monatsbericht vom Juni.