Der Januar war viel zu warm

Der Januar war mit einer durchschnittlichen Temperatur von +6.5°C viel zu warm (+5.3°K), und mit Abstand der wärmste Januar seit 2001 und warscheinlich auch der letzten Jahrzehnte. Mit 28mm war es auch zu trocken und es gab nur einmal Schnee (2cm). Die Temperaturen lagen zwischen -9°C und +16°C, aber nur an 2 Tagen gab es Dauerfrost. Monatsbericht vom Januar

Nachtrag: Laut DWD war es der wärmste Januar seit Menschengedenken. Nur 1877 gab es eine höhere maximale Temperatur. Im Schnitt war noch kein Januar wärmer.

Comments are closed.