Der Januar war viel zu kalt!

Der Januar war mit einer durchschnittlichen Temperatur von -1.4°C (Minus!) viel zu kalt (-2.6°K). Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen -12.3°C und +10.1°C. In den Randgebieten (viele Äcker in der Nähe) ging die Temperatur mehrmals runter bis auf -16°C. Es gab knapp 11 Tage mit Dauerfrost, 15 Tage mit einer Schneedecke (ein paar cm). Die Folgen: Der Neckar war zugefroren, Bodenfrost bis ca. 30cm und ständig Glatteisunfälle. Mit nur 20mm Niederschlag war es auch viel zu trocken. Der Luftdruck war am 23.01 extrem tief mit rel. 969hPa. Mehr Daten im

Comments are closed.