Rückblick: Feuchter, teils winterlicher Januar

Der Januar war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 3.0°C etwas zu warm (+0.6°C zur Vergleichsperiode 1991-20) und mit 59 mm Niederschlag (141 %) zu feucht.

Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen -9.1°C und +14.8°C.

Der Monatsanfang war mild, ab 08.01. dann deutlich kälter mit Nachtfrost und tagsüber nur wenig über 0°C. Am 17.01. gefrierender Regen, Regen und am 18.01 Schneefall mit rund 5 cm. Es folgten ein paar Tag mit Winter und örtlich unter -12°C. Ab Montag den 22.01. wieder Tauwetter und immer wieder Regen.

Die Wettertage in der Übersicht: 3 Tage mit Dauerfrost, an 18 Tagen lag die Temperatur unter 0°C und an 19 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C. 4 Tage mit Schneedecke. Es war kalt genug zum Eislaufen auf dem oberen Vogelstangsee

Mehr Daten im Monatsbericht vom Januar.

Bis -13°C

Liegt erstmal Schnee, kann es auch bei uns sehr kalt werden. Heute verbreitet an die -10°C, in guten Lagen (dort wo Wetterstationen aufgebaut sein sollten) bis zu -13°C.

Quelle: Pflotsh Storm APP von Kachelmannwetter

Gefrierender Regen und bald Schnee

Vom Deutschen Wetterdienst wurde die höchste Warnstufe ausgegeben und ensprechend viel gewarnt, auch über die Mobiltelefone.

Die Luftmassengrenze war etwas weiter nördlich als noch gestern vorhergesagt, trotzdem gab es in Mannheim nach 1 cm Schneefall noch den ganzen Tag gefrierenden Regen. In Summe ca. 10 mm bei Temperaturen von -3°C (6:00 Uhr) bis +0.5°C (16:00 Uhr).

Nebenstraßen, und überhaupt alles nicht gestreute, war total vereist.

Mit etwas Wind steigen die Temperaturen jetzt für ein paar Stunden deutlich an um danach wieder zu sinken (die Luftmassengrenze kommt zurück) und es wird wieder Schneefall einsetzen. Vielleicht sogar 5 bis 10 cm.

Rückblick: Wieder ein sehr warmes Jahr

Das Jahr 2023 war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 13.3°C viel zu warm (+2.1°C zur Vergleichsperiode 1991-20) und damit war nur 2022 minimal (0,03°C) wärmer für unserer Wetterstation (ab 2001).

Es gab mit 621 l/m² mehr Niederschlag, aber immer noch zu wenig. (96%, 25 l/m² weniger als im langjährigen Durchschnitt).

Weltweit war es das wämste Jahr seit es Messungen gibt und laut Bohrkernuntersuchungen auch das wämste Jahr der letzten 10 000 Jahre. Und immer noch gibt es Menschen die behaupten das sei alles nur Zufall..

Am wärmsten war es am 09.07.2023 mit 37.6°C. Am kältesten mit -5.0°C am 08.02.2023

Die Wettertage in der Übersicht:

  • 0 Eistage (kein Dauerfrost)
  • 71 kalte Tage (Tmax unter 10°C)
  • 96 Sommertage mit einer Temperatur von 25°C oder mehr
  • 35 heiße Tage mit Temperaturen über 30°C
  • 9 Tropennächte.

Es gab Schneefall im Januar und im Dezember mit ca. 5 Tagen mit Schnee.Mehr Daten im

Jahresbericht 2023. Oder im Archiv für 2023. Jahresübergreifende Statistiken gibt es unter Klima oder unter Klima-Jahre.

Rückblick: Milder und dunkler Dezember

Der Dezember war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 6.4°C viel zu mild (+3.1°C zur Vergleichsperiode 1991-20) und mit 45 mm (82%) etwas zu trocken.

Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen -3.8°C und +13.3°C.

Der Dezember war erst kalt mit etwas Schnee, danach milder, feucht und dunkel da kaum Sonnenschein und am 21.12. auch mit viel Wind bis zu 70 km/h.

Die Wettertage in der Übersicht: An 17 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C, an 4 Tagen lag die minimale Temperatur unter 0°C, 0 Tage mit Dauerfrost und 1 Tag mit rund 1 cm Schnee.

Mehr Daten im Monatsbericht vom Dezember.

Rückblick: Milder und feuchter November

Der November war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 7.9°C zu mild (+1.7°C zur Vergleichsperiode 1991-2020) und mit 80 mm (152%) viel zu feucht.

Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen -1.8°C und +16.3°C.

Der November war bis zum 20. viel zu mild, danach kalt und dabei über den ganzen Monat immer wieder Regen und viel zu wenig Sonnenschein. Am 29.11. gabe es den ersten Luftfrost und auch ein paar leichte Schneeregen-Regenschauer waren dabei.

Die Wettertage in der Übersicht: An 12 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C, ein Tag mit Luftfrost.

Mehr Daten im Monatsbericht vom November.

Beobachtungen rund um das Wetter in Mannheim und Umgebung