Schneefall

Viel früher als erwartet gibt es zum Teil bereits Schneeregen bei 3.7°C. In der Nacht könnte daraus Schneefall werden – muss nicht.

Stand 17:00: 17 mm.

Stand 21:00: 24 mm, Schneefall, 0cm

Stand 21:25: Gewitter mit starkem Schneefall, 2 cm

Stand 23:00: Schneeregen, 5cm

Rückblick: Sonniger und milder März

Der März war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 8.2°C zu warm (+2.2°C zur Vergleichsperiode 1961-90) und mit 16 mm Niederschlag (35 %) viel zu trocken.

Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen -2.7°C und +21.5°C. Es gab sehr viel Sonnenschein, aber in der ersten Hälfte auch immer wieder frostige Nächte und tagsüber nur 10 bis 12 Grad. In der zweiten Hälfte deutlich wärmer, keinen Frost mehr und auch tagsüber oft bei 20°C.

Die Grünlandtemperatursumme erreichte bereits am 27.02. den Wert von 200. Zum Monatsende blühten die Kirschbäume und auch die Rapsblüte legte los.

Regen gab es nur an drei Tagen und viel zu wenig.

Die Wettertage in der Übersicht: Kein Tag mit Dauerfrost, an 10 Tagen lag die die Temperatur unter 0°C, an 7 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C und kein Sommertag .Mehr Daten im Monatsbericht vom März.

Sonnenstunden im März
Sonnenstunden im März 2022
Ein typischer Tag im März 2022

Schneefall schon seit Stunden

Seit ca. 14 Uhr schneit es unaufhaltsam, den ganzen Winter 2021/22 gab es nicht annähernd eine so tiefwinterliche Phase hier in Mannheim. Und der Schneefall wird anhalten bis Samstag gegen 08:00 Uhr. Am Samstag könnte es sogar eine kleine Schneedecke geben, so 0,5 bis 1 cm. Alles über 0.5cm oder länger als 1 Stunde sichtbar am Boden wäre neuer Winterrekord.

Bis jetzt sind es 2.4 mm Niederschlag, Schneedecke natürlich keine aber die Temperatur sinkt langsam ab. Um 18:00 Uhr nur noch +1.5°C.

Die aktuelle Temperatur im Erdboden (-10cm) liegt bei ca. +7°C), also eine sehr gute Bodenheizung.

Grünlandtemperatursumme von 200

Schon am 27.02. wurde die Grünlandtempertursumme von 200 erreicht. Damit schon sehr früh im Vergleich der letzten Jahre, allerdings gibt es seitdem immer Nachtfrost. Der sorgt dafür das es draußen nur sehr langsam bunter wird. Aber es blühen bereits die Forsythien und erste Zierkirschen. Auch die Magnolie würde gerne aufblühen.

Mehr zur Grünlandtemperatursumme gibt es unter: https://archiv.mannheim-wetter.info/td_gruenlandtemperatursumme.shtml

Zierkirsche

RÜCKBLICK: Milder Winter

Der Winter war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 5.3°C viel zu mild (+3.3°C zur Vergleichsperiode 1961-90) und mit 148 mm Niederschlag (114 %) etwas zu feucht.

Es gab keinen Tag mit Dauerfrost und auch keinen Schnee (Außer ein paar Schneeschauer).

Der Winter war damit um 1°C wärmer als der letzte Winter (20/21). In Heizgradtagen: Winter 202112 bis 202202: 1143, der Winter 2020/2021: 1229

RÜCKBLICK: Milder und stürmischer Februar

Der Februar war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 6.8°C viel zu mild (+4.3°C zur Vergleichsperiode 1961-90) und mit 42 mm Niederschlag (105 %) normal feucht.

Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen -3.0°C und 14.9°C.

Es war ein Monat der Kaltfronten mit viel Wind und teils schweren Sturmböen bis zu 93 km/h. Frost gab es nur selten dafür viel Sonne.

Die Grünlandtemperatursumme von 200 wurde am 27.02. erreicht, es gab zu dem Zeitpunkt auch blühende Narzissen und erste Forsythien. Am 27.02 startete aber auch eine beeindruckende Serie mit Nachtfrost die bis weit in den März reichte.

Die Wettertage in der Übersicht: 0 Tage mit Dauerfrost (0-24 Uhr), an 3 Tagen lag die Temperatur unter 0°C und an 14 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C. 0 Tage mit Schneedecke.Mehr Daten im

Monatsbericht vom Februar.

Beobachtungen rund um das Wetter in Mannheim und Umgebung