Neuer Tag, neue Gewitter

Juni 10th, 2018

Am Samstag, 09.06 hat es vor allem den Norden von Mannheim getroffen. Von Sandhofen bis Lampertheim gab es Überflutungen, Blitzeinschläge und umgestürzte Bäume.

Vielen Dank an Felix für die Bilder

Wieder schwere Gewitter

Juni 7th, 2018

Mehrere Gewitter sorgten Donnerstag Abend für viel Regen. Bei uns ca. 20 l/m². Laut Kachelmannwetter teils bis zu 60 l/m²

Diese Polizeimeldung passt gut zum Radarbild:

Polizeipräsidium Mannheim
POL-MA: Mannheim-Neuostheim: Verkehrssperrung der Seckenheimer Landstraße im Bereich des City-Airports Mannheim nach Unwetterschaden

Mannheim (ots) – Aufgrund des Unwetters mit Starkregen am gestrigen Abend kam es im Bereich der Seckenheimer Landstraße in Mannheim-Neuostheim zu einer großflächigen Überschwemmung, wodurch eine Baugrube am City-Airport Mannheim einzustürzen droht. Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks und der Berufsfeuerwehr Mannheim sind derzeit damit beschäftigt, das eingedrungene Regenwasser abzupumpen und die Spundwände der Baugrube mit rund 2000 Sandsäcken zur stabilisieren. Hierzu bleibt die Seckenheimer Landstraße im Bereich des City Airports in beide Richtungen gesperrt. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet. Für den Schwerlastverkehr ist die gesamte Seckenheimer Landstraße gesperrt. Die Sperrungen werden voraussichtlich bis in die Vormittagsstunden andauern. Der Flugbetrieb auf dem City-Airport Mannheim ist nicht beeinträchtigt.

Bilder vom Mannheimer Morgen:

Änderung der Seite

Juni 3rd, 2018

Der Bereich ganz oben auf unserer Webseite ist fort, brauchbare Teile wurden in die Hauptseite integriert. Damit sind die „Frames“ nach 20 Jahren endlich alle verschwunden.
Wer immer noch den „Glatzkopp“ links oben sieht, muss den Browser Cache löschen.

Rückblick: Sehr warmer und trockener Mai

Juni 3rd, 2018

Der Mai war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 18.1°C viel zu warm (+3.7°C) und war damit fast der wärmste Mai seit unseren Aufzeichnungen. Nur der Mai 2008 war 0.3°C wärmer. Mit nur 40 mm Niederschlag war es aber viel zu trocken (53 %) und die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen 4.1°C und +31.4°C. Es gab auch viel Sonnenschein mit über 237 Stunden (112 %).

Der gesamte Mai war warm, trocken und sonnig, nur um die Monatsmitte herum auch ein wenig Niederschlag.

Die Wettertage in der Übersicht: An 0 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C, 16 Sommertage mit über 25°C und 2 heiße Tage mit über 30°C.

Mehr Daten im Monatsbericht vom Mai.

Unwetter mit 44 mm Regen

Juni 1st, 2018

Ein Unwetter mit Starkregen zog heute Nacht über Mannheim und der ganzen Region. Bei uns mit über 44 mm innerhalb einer Stunde, bei einer Regenrate von bis zu 300 mm/h aber zum Glück be uns ohne Hagel. Über 100 Keller in Mannheim (viele davon in Seckenheim) standen unter Wasser. Viele Äste wurden abgerissen und einzelne kleinere Bäume umgeworfen. Am Freitag musste die Autobahn nach Heidelberg wegen Erdrutsch gesperrt werden.

Die Wetterstation vom DWD in Vogelstang registrierte Böen mit bis zu 79 km/h und 36 mm Niederschlag.

Erste Kirschen

Mai 10th, 2018

Die ersten Kirschen werden rot, so richtig reif aber nicht..

Rückblick: Extrem warmer April

Mai 10th, 2018

Der April war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 15.3°C viel zu warm (+5.4°C) und war damit der wärmste April seit unseren Aufzeichnungen (ab 2001). Mit nur 39 mm Niederschlag war es aber viel trocken (75 %) und die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen 0.7°C und +29.2°C. Die Sonnenscheinzeit war bei fast 230 Stunden und lag damit über 60 Stunden über dem Normalwert.

Fast der gesamte April war warm und sonnig. Die Vegetation holte dadurch den Rückstand von mehrere Wochen locker wieder auf.

Die Wettertage in der Übersicht: 0 Tage mit Dauerfrost, 0 Tage mit mit einer Temperatur unter 0°C, an 0 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C, und bereits 8 Sommertage.

Mehr Daten im Monatsbericht vom April.

Erster Sommertag

April 7th, 2018

Mit über 25°C gab es heute den ersten Sommertag. Morgen am Sonntag vielleicht gleich den nächsten.

Schlossgarten Schwetzingen

April 2nd, 2018

Es ist soweit: Zierkirschenblüte im Schlossgarten von Schwetzingen.

Rückblick: Normaler März

April 1st, 2018

Der März war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 5.8°C normal (-0.1°C) temperiert, gefühlt aber zu kalt. Mit 51 mm Niederschlag, Regen und Schnee, war es etwas zu feucht (113 %). Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen -5.9°C und +15.8°C.

Nach dem Dauerfost in den letzten Februartagen blieb es kalt mit Schneefall am 02.03. Danach wurde es wärmer, aber schon um den 17.03. wieder kalt mit Frost und weiteren Schneefall. Zum Monatsende dann wieder etwas wärmer.

Die Wettertage in der Übersicht: 0 Tage mit Dauerfrost, 11 Tage mit mit einer Temperatur unter 0°C und an 11 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C.

Mehr Daten im Monatsbericht vom März.

Märzenschnee

März 18th, 2018

Letzte Nacht gab es tatsächelich 4 cm Schnee, mitten im März. Dank frostiger Temperaturen und den von unten wärmenden Boden war es auch noch sehr eisig.

Die Frühblüher sind auch überrascht worden:

Die kommenden Nächte werden kalt mit bis zu -5°C.

Schnee in Sicht

März 17th, 2018

Ob wir es wollen oder nicht, morgen am 18.03 gibt es etwas Schnee bei Temperaturen um 0°C und viel Wind.
Das kommt so oft nicht vor, aber an mind. 18 Tagen der letzten 80 Jahre gab es laut den Wetterdaten von auf der Vogelstang (DWD), auch noch nach dem 18.03 etwas Schnee.

Ein bisschen Frühling

März 17th, 2018

Schon ein paar Tage, genau seit 11. März, liegt die Grünlandtemperatursumme über 200. Diese Summe ist ein Maß für den Stand der Vegetation. Normalerweise wird es in der Natur um dieses Datum herum wieder bunt.
Dieses Jahr stimmt es nicht wirklich, denn die Wärme vom Januar (ca. 100) wurden vom kalten Februar fast wieder aufgehoben. Mittlerweile (17.03) sind wir aber bei 260 Gradtagen und es blühen erste Narzissen und Forsythien.
Ob die sich aber über die kleine weiße Überraschung am Sonntag, 18.03 freuen werden?

Mehr dazu, auch im Vergleich zu den letzten Jahren gibt es hier

Kalter und trockener Februar

März 3rd, 2018

Der Februar war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 1°C viel zu kalt (-1.6°C) und mit nur 17 mm Niederschlag viel zu trocken. Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen -8.4°C und +9.6°C.

Auf dem viel zu warmen Januar war folgte ein sehr kalter Februar. Über 6°C kälter als der Januar und damit fast der kälteste seit 2001. Der Februar begann kühl und trüb, ab Monatsmitte wurde es deutlich sonniger. Zum Monatsende dank arktischer Kaltluft, drei Tage mit Dauerfrost und nur wegen dem Wind gab es keine tiefen zweistelligen Minuswerte.

Die Wettertage in der Übersicht: 3 Tage mit Dauerfrost, 20 Tage mit mit einer Temperatur unter 0°C und an allen Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C.

Mehr Daten im

  • Monatsbericht vom Februar.
  • Der Winter geht sich mit Dauerfrost und Schnee

    März 3rd, 2018

    Der Winter 2017/2018 endet wie er begann, mit Dauerfrost und Schnee.
    Dank er arktischen Kaltluft gab es drei Tage mit Dauerfrost und am Freitag den 02.03 als Zugabe noch einmal Schneefall (2cm).
    Heute (Samstag) sollte die Kaltluft endgültig verdrängt werden, morgen dann über 10°C.

    Kommt der Frühling pünktlich?

    Februar 25th, 2018

    Nach aktuellen Prognosen wird es ab 1. März in der Höhe um über 20°C wärmer (von -18 auf +3). Wir sollten das ab März deutlich merken.

    Die rote Line stellt den langjährigen Mittelwert dar.

    Dauerfrost

    Februar 25th, 2018

    Der Winter gibt noch nicht auf.
    Dank „Sudden Stratospheric Warming“ trifft uns die „Russenpeitsche“, also arktische Kaltluft aus Sibirien die auch bei uns noch zu mind. zwei Tagen Dauerfrost führen wird. Dank Wind fallen die Temperaturen nicht so tief aber es fühlt sich genau wegen dem Wind viel kälter an.

    Mehr dazu vom DWD:

    Die Webcam ist wieder online

    Februar 24th, 2018

    Nach mehrwöchigen Ausfall und einem Provisorium ist die Webcam wieder online.

    Wieder ein paar Flocken

    Februar 15th, 2018

    Viel besser als gefrierender Regen sind natürlich Schneeflocken. Aber es wird wärmer.

    Rückblick: Extrem milder und dunkler Januar

    Februar 14th, 2018

    Der Januar war mit einer durchschnittlichen Temperatur von 7°C viel zu warm (+5.8°C) und war damit der wärmste Januar seit unseren Aufzeichungen (ab 2001). Gleichzeitig war es sehr feucht mit 80 mm Niederschlag (200 %). Die Temperaturen lagen bei unserer Station zwischen -0.6°C und +12.7°C.

    Durch die milden Temperaturen und Regen gab es Anfang Januar Hochwasser an Neckar und Rhein. Am 18. Januar war viel Wind durch Tief FRIEDERIKE und danach im Odenwald wieder etwas Schnee. Wie schon im Dezember war es viel zu dunkel, denn die Sonne war nur ganz selten zu sehen.

    Die Wettertage in der Übersicht: 0 Tage mit Dauerfrost, nur an einem Tag lag die Temperatur unter 0°C und an 21 Tagen lag die maximale Temperatur unter 10°C.

    Mehr Daten im

  • Monatsbericht vom Januar.